Katharina von Siena (27)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

„Wenn Ihr erwidert, mein Vater, die Welt liege so sehr im Argen, wie denn da noch Friede möglich sei, dann antworte ich Euch im Namen Christi des Gekreuzigten: Ihr müßt kraft Eurer Vollmacht vor allem drei Dinge tun: Rottet im Garten der heiligen Kirche die übelriechenden Blumen aus. Sie sind voll Unrat und Begierlichkeit und vom Stolze aufgeblasen. Ich meine die schlechtesten Hirten und Verwalter, die diesen Garten vergiften und ihn vermodern lassen.“

 

(Katharina von Siena, aus einem Brief an Papst Gregor XI.; E.u.H. Melchers, Das große Buch der Heiligen, S. 259)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. April 2012 um 22:31 Uhr

Geschrieben von: Administrator

Sonntag, den 01. April 2012 um 20:49 Uhr