Katharina von Siena (24)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

„Wenn Sie bisher nicht recht entschlossen gewesen sind, so bitte und beschwöre ich Sie, von nun an als mutiger Mann zu handeln und Christus nachzufolgen, dessen Stellvertreter Sie ja sind. Fürchten Sie nichts, liebster Vater, weder die Stürme, die Sie bedrohen, noch den grollenden Aufruhr. Wachen Sie über die Angelegenheiten der Kirche, setzen Sie gute Hirten und in den Städten gute Obrigkeiten ein, denn die schlechten Hirten und die schlechten Obrigkeiten sind die Ursache der Auflehnung. Kehren Sie nach Rom zurück .. .zögern Sie nicht mehr. Ihre Säumigkeit hat schon viel Verwirrung entstehen lassen, und Satan versucht alles, um ihre Rückkehr zu verhindern. Mut, Heiliger Vater, keine Nachlässigkeit mehr!“

 

(Katharina von Siena; 1375, aus ihrem Brief an Papst Gregor XI.; http://stjosef.at/dokumente/caterina_von_siena_schmid.htm)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. April 2012 um 22:29 Uhr

Geschrieben von: Administrator

Sonntag, den 01. April 2012 um 20:49 Uhr