Katharina von Siena (2)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

„Wir alle müssen durch die Pforte des gekreuzigten Christus. Und diese steht nicht anderswo als in der heiligen Kirche ... Wir können unser Heil nicht anders erlangen als im mystischen Leib der heiligen Kirche, dessen Haupt Christus ist und dessen Glieder wir sind. Wer dem Christus auf Erden, der den Christus im Himmel vertritt, nicht gehorcht, der nimmt am Blute des Gottessohnes nicht teil. Denn Gott hat es so eingerichtet, daß durch dessen Hände Christi Blut und alle Sakramente der Kirche zu uns kommen. Es gibt keinen anderen Weg und keine andere Pforte für uns.“

 

(Katharina von Siena; A. Läpple, Lesebuch zum Katholischen Erwachsenen Katechismus, S. 368)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. April 2012 um 22:21 Uhr

Geschrieben von: Administrator

Sonntag, den 01. April 2012 um 20:49 Uhr