Gebetsaktion pro Papa

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

BENEDIKT XVI. besucht Deutschland


„Wir fahren zum Papst“

 

Gebetsaktion pro Papa

 

 

"Wir wollen den Besuch des Hl. Vaters in Deutschland durch unser Gebet vorbereiten. Machen Sie mit!"


Warum diese Gebetsaktion?


Die Ankündigung von Papst Benedikt XVI., in diesem Jahr nach Deutschland zu kommen, hat bei vielen Katholiken erwartungsgemäß große Vorfreude ausgelöst.
Mit großer Dankbarkeit denken wir an den Besuch des Hl. Vaters im Jahre 2006 in Bayern zurück. Wie viel Zuversicht und Aufbruchstimmung, welch Jubel lag bei diesem Besuch über unserem Land. Bischöfe, Priester und Gläubige in Jesus Christus waren zusammen mit ihrem Kirchenoberhaupt geeint.


Diesmal fällt der Besuch von Benedikt XVI. in eine schwierige Zeit. Das vergangene Jahr hat aufgezeigt, dass einzelne Kirchenmitglieder schwer gesündigt haben. Zu Recht gab es Entsetzen über die Verfehlungen gegen Gottes Gebote, gerade von Gott geweihten Personen. Leider wurden diese Skandale im Umfeld der heiligen Kirche auch dazu genutzt, gegen den Papst und seine Kirche Stimmung zu machen. 

In seiner ersten Predigt als Papst sagte Benedikt XVI.: „Liebe Freunde! Betet für mich, dass ich euch – die heilige Kirche, jeden einzelnen und alle zusammen – immer mehr lieben lerne.
Betet für mich, dass ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe. Beten wir für einander, dass der Herr uns trägt und dass wir durch ihn einander tragen lernen.“


Oft genug hatte man den Eindruck, dass der Hl. Vater unter ein ganzes Rudel Wölfe gefallen ist. Der Papst hat immer wieder unter Beweis gestellt, dass er nicht die Flucht ergreift. : er war und ist Petrus, der Fels, auf dem der Herr Seine Kirche gebaut hat, die, wie er versprach, selbst die Mächte der Unterwelt nicht überwältigen können. Sicher lenkt er das Schiff der Kirche durch die Stürme unserer Zeit und macht uns Mut, sich offen zu unserem Glauben zu bekennen.

 

Mit unserer „Gebetsaktion für den Papst“ wollen wir bei unserem Herrn Jesus Christus für ein gutes Gelingen des Papstbesuchs im September bitten. Angesichts der feindseligen Stimmung auf der einen und der großen Vorfreude auf der anderen Seite, soll der Glauben der Menschen wachgerüttelt werden. Je mehr Katholiken und Unterstützer ihre Stimme erheben und ihre Verbundenheit mit dem Hl. Vater ausdrücken, umso erfolgreicher können wir den Besuch unseres Papstes spirituell vorbereiten.


Wer kann an der GEBETSAKTION teilnehmen?


Jeder, der die Kirche und den Hl. Vater durch sein Gebet unterstützen möchte, kann an der Aktion teilnehmen. Greifen Sie diese Aktion in Ihrer Pfarrei, Ihrer Gemeinschaft oder Ihrem Orden auf! Gemeinsam können wir ein überzeugendes Zeichen setzen!

 

Wie kann ich an der GEBETSAKTION teilnehmen?
 

Jeder, der den Deutschlandbesuch von Papst Benedikt XVI. im Vorfeld unterstützen möchte, kann an unserer spirituellen Aktion teilnehmen.
Mit einem Versprechen, entweder einen Rosenkranz zu beten oder eine Stunde zur Anbetung zu gehen oder eine Hl. Messe für die Intentionen des Papstes halten zu lassen. Jeder der Teilnehmer wird in einem Buch verzeichnet, das dem Papst als Geschenk überreicht werden soll.


Wählen Sie eine Aktion und den Zeitpunkt selber aus. Schreiben Sie uns eine E-Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und teilen Sie für die Dokumentation Name, Anschrift und konkrete Aktion mit. Sie können das auch auf unserer Internetseite (www.deutschland-pro-papa.de) im Gästebuch eintragen oder uns per Post zuschicken. Eine Liste für Gebetsaktionen mit Angabe unserer Kontaktadresse finden sie unter: Liste-Gebetsaktionen

 

Ob Sie zuhause oder in der Kirche beten, bleibt Ihnen überlassen.

 

Flyer für die Gebetsaktion: Link

Liste zum Sammeln und Zusenden der Gebetsaktion(en): Link

 

Vielen Dank für Ihr Gebet!
 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 29. September 2011 um 12:24 Uhr

Geschrieben von: Admin

Dienstag, den 11. Januar 2011 um 19:13 Uhr